Was bleibt? Braucht die Medienwissenschaft den Kanon?